Aufruf an die Einwohner von Seiffen

zurück



Aufruf an die Einwohner von Seiffen und ehemalige Besucher der Naturbühne Binge “Geyerin”:

Die Gemeinde Seiffen möchte im Rahmen des EU-Projektes “Gemeinsame Geschichte und Traditionen im Erzgebirge aktiv erleben” über die Geschichte der Binge “Geyerin” als Veranstaltungsort berichten.

Seit 1937 fanden in der Naturbühne Konzerte und Theateraufführungen statt. Der Dresdener Kreuzchor hatte dort in den 1990er Jahren einen Auftritt, Rockbands traten auf und Einschulungsfeiern fanden statt. In jüngerer Zeit locken u.a. das bergmännische “Glück Auf” und der “Lichterzug auf Bergmannspfaden” Gäste an den stimmungsvollen Ort. Nachdem die Bergsicherungsarbeiten in diesem Jahr enden, werden wir auch in Zukunft in der Binge schöne Stunden verleben können.

Bitte schauen Sie einmal in Ihre Fotoalben oder andere Sammlungen, ob Sie Erinnerungen an Veranstaltungen in der Binge “Geyerin” finden!

Wir würden diese gern auf einer Informationstafel im Eingangsbereich und auf der Seiffener Internetseite veröffentlichen!

Wenn Sie etwas beitragen möchten, wenden Sie sich bitte an:

Gemeindeverwaltung Seiffen, Projektbüro Zimmer 13, Frau Catrin Tolksdorf-Bilz oder Frau Alexandra Novak, Am Rathaus 4, 09548 Kurort Seiffen

Tel.: 037362  87771, eMail: projekt.seiffen-lesna@gmx.de



zurück