Barbara Weinzierl Solokabarett „Wir müssen reden! Sex, Geld und Erleuchtung“28.März 2020

zurück



Veranstalter: Gemeindeverwaltung Seiffen

28.März 2020

Einlass ab 19:00 Uhr Beginn 20:00 Uhr

Touristinformation
Hauptstraße 73
09548 Kurort Seiffen
Telefon: 037362 8438
E-Mail: info@touristinfo-seiffen.de

Kartenvorverkauf: 18,00 €, Abendkasse: 20,00 €

 

www.barbara-weinzierl.de

 „Wir müssen reden! Sex, Geld und Erleuchtung Teil II“

Solo von und mit Barbara Weinzierl    

Die Münchner Schauspielerin und Kabarettistin stellt sich gemeinsam mit ihrem Publikum bewegende Fragen.

Unter anderem: Gab es vor Facebook schon Freunde? Ist veganes Leben moralisch vertretbar?  Ist Anti Aging  noch zeitgemäß oder soll ich mir lieber eine Tarnkappe wachsen lassen? Soll ich mein Geld horten oder im Cashflow wegfließen lassen? Kann man mit Fengshui oder lieber mit G`stanzln singen zur Erleuchtung gelangen? Wie misst man eigentlich den Wert von „Qualitytime“? Was ist schlimmer? die Künstliche Intelligenz oder die natürliche Dummheit? Kann auch ein Laie das Internet löschen?  Was geschieht, wenn Wissenschaftler ein Medikament erfinden, ihnen aber keine passende Krankheit dazu einfällt? Wenn ich so alt bin, wie ich mich fühle, warum darf ich dann keinen Kinderteller Pinocchio bestellen? Ist ein SUV ein Fahrzeug in dem das Einparken eine sportliche Disziplin ist? Wer will über das eigene Sexleben reden und wenn ja, wie lange? Sind österreichische Politiker lustiger oder anstrengender  als die deutschen? Oder sind alles so und so nur alternative Fakten?

Barbara Weinzierl präsentiert mit ihrem Solo  in vielen unterschiedlichen Rollen und Typen eine gute Mischung aus Kabarett und Comedy, gewürzt mit  Impro – einlagen, bei denen das Publikum bestimmt, wie es weiter geht.  So ist jeder Abend ein Unikat.

Pressestimmen:

Donaupost,  Dezember 2016: ….Mit feinem Blick schaut sie uns allen aufs Maul, wenn wir über das reden, was uns halt beschäftigt, uns wohl auch belastet und Angst macht. Wie wir Schlagwort um Schlagwort aus der Werbesprache übernehmen, nur um noch mitzureden, ohne wirklich mitzudenken, was es bedeutet. ….. wie sie lustig plappert und plappert und dabei doch immer wieder ernste, ja schmerzhaft nahegehende Themen anschneidet….. Noch besser wäre es, sie beim nächsten Auftritt, egal wo, selbst zu erleben. Kleinkunst im besten Sinn ist das. Unverstellt, mit Liebe gemacht….

Süddeutsche Zeitung, März 2017: …Während sie über ihren Alltag plaudert und mühelos das Thema wechselt, springt sie von einer Rolle in die nächste, verändert ihr Äußeres mit unglaublicher Geschwindigkeit…  Keine Frage, Weinzierl, punktet nicht nur mit österreichischem Charme, sie ist auch eine begnadete Schauspielerin…



zurück