Haus des Gastes Seiffen

Das Haus des Gastes Seiffen öffnete am 6. September 1997 erstmals seine Pforten.

Herzstück des Hauses ist der ca. 300 Personen fassende Veranstaltungssaal (250 m²), der eine große Bühne (64 m²) mit Ton- und Lichttechnik besitzt und für Feierlichkeiten, Seminare usw. zur Verfügung steht, wie auch der Catering-Bereich und ein separater Raucher-Raum.

Neben dem Veranstaltungssaal befinden sich im Haus des Gastes eine vollautomatische Kegelbahn, welche sich ebenfalls für Feierlichkeiten bis zu 30 Personen anbietet und ein weiterer Veranstaltungsraum für ca. 100 Personen.

Ein kostenfreier Parkplatz (150 Plätze) für die Besucher befindet sich direkt am Haus. Der Zugang ist barrierefrei.

Ansprechpartner:
Anett Kaden
Gemeindeverwaltung Seiffen
Zimmer 1
Am Rathaus 4, 09548 Kurort Seiffen

Telefon 037362 87711
E-Mail anett.kaden@seiffen.de

Veranstaltungen im Haus des Gastes

Nov
29
Di
Blutspende
Nov 29 um 14:00 – 19:00

DRK-Blutspendedienst Nord-Ost bietet zahlreiche Serviceelemente auf seiner Website – Blutspenden auch im Herbst dringend benötigt

Die Unterstützung von Patienten, die dringend Blut benötigen, ist für die meisten Blutspender die wichtigste Motivation für ihren Einsatz. Viele Erstspender geben zusätzlich an, durch eine Spende ihre Blutgruppe erfahren zu wollen. Denn wer zum ersten Mal beim DRK Blut spendet, erhält wenige Wochen später mit der Zusendung des Blutspendeausweises die Information über die eigene Blutgruppe. Eine Bluttransfusion muss grundsätzlich blutgruppenidentisch bzw. –kompatibel erfolgen. Ist dies nicht der Fall, kann es zu lebensbedrohlichen Transfusionsreaktionen kommen.

Auf der Website des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost Startseite | DRK-Blutspendedienst Nord-Ost (blutspende-nordost.de) finden sich unter anderem mehrere Service-Bereiche. Wer die Blutgruppen seiner Eltern kennt, kann mithilfe des dort hinterlegten Tools erfahren, welche Blutgruppenmerkmale auf ihn oder sie selbst zutreffen. Welche Blutgruppen ein Mensch hat, hängt von der Kombination der Antigen-Merkmale ab, die sich auf seinen roten Blutkörperchen finden. Die Vererbung von Blutgruppen folgt den sogenannten Mendelschen Erbregeln.

Ein weiteres, interessantes Element auf der DRK-Website ist das Blutspendebarometer. Es gibt tagesaktuell darüber Auskunft, wie groß der Bestand an Blutpräparaten aller Blutgruppen ist. Wer seine Blutgruppe kennt, erhält hier schnell und unkompliziert Auskunft darüber, ob die eigene Spende vielleicht noch am selben Tag dringend benötigt werden könnte. Wer jederzeit Zugriff auf alle digitalen Services des DRK-Blutspendedienst Nord-Ost haben möchte, meldet sich an unter www.spenderservice.net

Für alle Spendetermine des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost ist eine Terminreservierung erforderlich. Blutspendetermine Nord-Ost (blutspende-nordost.de). Bitte beachten Sie ggf. aktuelle Ankündigungen auf der Website des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost unter www.blutspende-nordost.de 

Weitere Informationen zum Thema Blutspende werden unter der kostenlosen Hotline 0800 11 949 11 erteilt.

Auch nach einer Grippeschutzimpfung, die im Herbst empfohlen wird, ist eine Blutspende am Tag nach der Impfung möglich, sofern sich der Geimpfte gesund fühlt. Gleiches gilt für die Corona-Schutzimpfung.

 

  DRK Blutspende      

Dez
16
Fr
Die große Südtiroler Weihnacht
Dez 16 um 15:00 – 18:00

Veranstalter: Thomann Managment

Die große Südtiroler Weihnacht-Die Ladiner, Nicol Stuffer, Alexander Rier,
Kastelruther Männerquartett

16. Dezember 2022

Einlass ab 14:00 Uhr Beginn 15:00 Uhr

Haus des Gastes Seiffen
Hauptstraße 156
09548 Kurort Seiffen

Kartenvorverkauf
Touristinformation
Hauptstraße 73
09548 Kurort Seiffen
Telefon: 037362 8438
E-Mail: info@touristinfo-seiffen.de

Ihre Bestellung versenden wir gern auf dem Postweg, bestellen Sie bitte unter unserem Onlineshop

 

Karten-Vorverkauf  47,90 €

Die große Südtiroler Weihnacht 2020

 Auch in diesem Jahr bescheren euch wieder einige unserer großartigsten Künstler eine wunderbare Weihnachtszeit. Mit dabei sind in diesem Jahr Die Ladiner, Nicol Stuffer, Alexander Rier sowie das Kastelruther Männerquartett und sorgen für ein unvergleichliches Konzerterlebnis.

Seit ihrem sensationellen Grand Prix-Sieg „Beuge dich vor grauem Haar“ sind die Ladiner längst weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und zählen zu dem Besten, was die Volksmusik zu bieten hat. Ihre unverwechselbaren Stimmen und eingängigen Melodien haben sie zu sämtlichen großen Musiksendungen im In- und Ausland geführt. Sie singen von der imposanten Bergwelt Südtirols, ihrer unvergleichlich schönen Heimat und über berührende Geschichten, die das Leben schreibt. Das ist womöglich das Erfolgsgeheimnis der Ladiner. Den beiden nimmt man ab was sie singen, denn ihre Art aufrecht zu leben und zu wirken, spiegelt sich in all ihren Titeln wider.

Nicol Stuffer – „Musik ist meine Leidenschaft“ – so schwärmt die attraktive junge Frau. Bereits im zarten Alter von sieben Jahren begann sie mit dem Geigenunterricht. Sie sang, gemeinsam mit den Ladinern (Joakin ist ihr Vater), bei Florian Silbereisen den Titel „Erzähl mir deine Träume“.

Die Freude an der Musik und am Gesang führte das Kastelruther Männerquartett vor vielen Jahren zusammen. Bei ihnen passt die Harmonie in jeder Beziehung und sie gestalten und begleiten viele Konzerte und Aufführungen im In- und Ausland. Das Singen und Präsentieren von volksmusikalischen, heimatlichen Weisen, natürlich großteils im traditionellen Südtiroler Dialekt, aber auch sehr schöne religiöse Lieder, welche die Menschen für kurze Zeit den Alltag vergessen lassen, gehören zu ihrem reichem Repertoire.

Alexander Rier wurde im Jahr 1985 geboren und wuchs in Kastelruth in den Dolomiten auf. Wenn er nicht gerade unterwegs ist, verbringt er gerne Zeit mit seiner Familie in der Heimat. Seine Liebe zu Pferden hat ihm sogar einige Pokale eingebracht. Neben dem Reiten fühlt er sich aber auch auf dem Fußballplatz oder auf der Skipiste wohl. Doch alle diese Hobbies geraten in den Hintergrund, wenn die Musik ins Spiel kommt. Nichts ist Alexander wichtiger als das Singen und seine Fans. Eine Leidenschaft, die er mit seinem Vater, dem Kastelruther Spatzen Front-Mann Norbert Rier in jeder Beziehung teilt. Seine Lieder handeln von Heimat, Liebe oder erzählen ganz einfach Geschichten und treffen damit die Herzen der jungen und ewig jung gebliebenen Volksmusik- und Schlagerfans.

Genießen Sie einen unvergesslichen Abend und lassen Sie sich mit den wunderschönen Klängen mit Naturinstrumenten, schönen Geschichten, Stubn Musi aus Südtriol und einem winterlichen Ambiente in Weihnachtsstimmung versetzen!

Änderungen unter Vorbehalt.

Stand: 17.03.2020

Die große Südtiroler Weihnacht 2020

 

 

 

Jan
28
Sa
Kabarett Leipziger Pfeffermühle ” Bio AUS Rio”
Jan 28 um 20:00 – 22:00

Veranstalter: Gemeindeverwaltung Seiffen

28. Januar 2023

Einlass ab 19.00 Uhr Beginn 20.00 Uhr

Haus des Gastes Seiffen
Hauptstraße 156
09548 Kurort Seiffen

Kartenvorverkauf 
Touristinformation
Hauptstraße 73
09548 Kurort Seiffen
Telefon: 037362/8438
E-Mail: info@touristinfo-seiffen.de

Kartenbestellungen unter: Shop-Seiffen

www.kabarett-leipziger-pfeffermuehle.de

Bio AUS Rio
Von und mit Meigl Hoffmann & Bernard Liebermann
Thierry Gelloz am Piano
Ist Bio noch logisch, wenn das Futter um die halbe Welt kutschiert wird?
Wenn alle Masken tragen – ist das noch Pandemie oder schon Karneval?
Steigt der Meeresspiegel oder geht nur die Welt unter?
Und gibt es vielleicht doch ein richtiges Leben im falschen, nämlich ein richtig falsches?
Genau die richtigen Fragen für die Leipziger Kabarettlegende Meigl Hoffmann und den jugendlichen Überflieger Bernard Liebermann. Gemeinsam mit dem Paganini des Pianos, Thierry Gelloz, sind sie das Trio von „Bio aus Rio“.
Sie stolpern über herrliche Pointen, aber sind dabei nicht auf den Mund gefallen.
Kabarett, Klavier und Karneval: Es erwarten Sie Zuckerhut und Peitsche.
Machen Sie sich gefasst auf ein satirisches Programm zwischen Samba und Ramba-Zamba.
Hoffmann und Liebermann, zwei Wort Akrobaten beim humoristischen Drahtseilakt über den Abgründen unserer Zeit – Alt und Jung, Ost und West, Dick und Doof. Hereinspaziert, hereinspaziert!

Kabarett Leipziger Pfeffermühle " Bio AUS Rio" 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kabarett Leipziger Pfeffermühle " Bio AUS Rio" 2

 

 

 

 

Mrz
11
Sa
Johann-Strauss-Chor Leipzig
Mrz 11 um 15:30 – 17:30

Veranstalter: Gemeindeverwaltung Seiffen

11. März 2023

Einlass ab 14:30 Uhr Beginn 15:30 Uhr

Haus des Gastes Seiffen
Hauptstraße 156
09548 Kurort Seiffen

Kartenvorverkauf 
Touristinformation
Hauptstraße 73
09548 Kurort Seiffen
Telefon: 037362/8438
E-Mail: info@touristinfo-seiffen.de

Kartenbestellungen unter: Shop-Seiffen

www.johann-strauss-chor.de

Johann-Strauss-Chor Leipzig e.V.

Gemäß dem Motto „klein, aber fein“ wurde der Johann-Strauss-Chor Leipzig e.V.
im Januar 2009 gegründet.
Homogener Klang, musikalische Stilsicherheit und ein Mix aus Charme und Witz sind die besonderen Markenzeichen unseres Ensembles.
Mit szenischen Einlagen schaffen wir es auf ganz besondere Weise, das Publikum in eine andere Welt zu entführen.
Das facettenreiche und breitgefächerte Repertoire umfasst Operette, Musical, Oper und Evergreens der 50er und 60er Jahre.
Im Mittelpunkt der Konzerttätigkeit in ganz Mitteldeutschland stehen Auftritte mit namhaften Solisten und dem Johann Strauss Orchester Leipzig.

 

Johann Strauss Chor Leipzig

 

 

 

 

Okt
21
Sa
Die Herkuleskeule Dresden „Hüttenkäse“
Okt 21 um 20:00 – 22:00

Veranstalter: Gemeindeverwaltung Seiffen

21. Oktober 2023

Einlass ab 19:00 Uhr Beginn 20:00 Uhr
Vorverkauf: 25,00 €, Abendkasse 28,00 €

Haus des Gastes Seiffen
Hauptstraße 156
09548 Kurort Seiffen

Kartenvorverkauf 
Touristinformation
Hauptstraße 73
09548 Kurort Seiffen
Telefon: 037362/8438
E-Mail: info@touristinfo-seiffen.de

Kartenbestellungen unter: Shop-Seiffen

Herkuleskeule

HÜTTENKÄSE
Drei treffen sich auf dem Jacobsweg
Drei Aussteiger, eingeschlossen in einer Hütte, ohne Handynetz, ohne
WLAN, ohne Hoffnung, aber mit viel Zeit, suchen den Sinn des Lebens und
finden feuchte Socken. Sie hassen sich, sie lieben sich, sie streiten
über Kindererziehung, über Putin und veganes Hundefutter, den dritten
Weltkrieg und den perfekten Rollkoffer. In diesem furiosen Kabarettstück
von Philipp Schaller und Michael Frowin werden Beate Laaß, Hannes
Sell und Jürgen Stegmann aufeinander losgelassen. Ohne Notarzt und bis
an die Zähne mit Pointen bewaffnet. Musik: Jens Wagner und Volker
Fiebig / Regie: Mario Grünewald

Hüttenkäse | Herkuleskeule Dresden | Foto: Robert Jentzsch

Jan
27
Sa
Katrin Weber “Nicht zu fassen”
Jan 27 um 19:30 – 21:30

Veranstalter: Gemeindeverwaltung Seiffen

27. Januar 2024

Einlass ab 18:30 Uhr Beginn 19:30 Uhr

Haus des Gastes Seiffen
Hauptstraße 156
09548 Kurort Seiffen

Kartenvorverkauf 
Touristinformation
Hauptstraße 73
09548 Kurort Seiffen
Telefon: 037362/8438
E-Mail: info@touristinfo-seiffen.de

Kartenbestellungen unter: Shop-Seiffen

 

Katrin Weber

Nicht zu fassen, da ist das  neue Soloprogramm und dazu das Debüt-Album “Ich würd Dich gerne wieder siezen”!
Hier bekommt das Publikum wieder all ihre Facetten und ihre wunderbare Wandlungsfähigkeit geboten, komödiantisch, musikalisch und zuweilen auch akrobatisch.
Und immer erkennbar: Katrin Weber. Feiner Humor wechselt mit derbem Klamauk, divenhafte Verletzlichkeit mit fast burschikosen Momenten.
Katrin Weber rührt und verführt, seufzt, säuselt und säuft, pariert gelassen (die Männerwelten) und parodiert ausgelassen,
zuweilen auch sich selbst und bleibt so auf ihre Art einfach nicht zu fassen.
Ihr neues Solo wurde lange erwartet. Eher unerwartet dagegen kommt ihre erste Solo-CD “Ich würd Dich gerne wieder siezen”.
Von Tobias Künzel, einem der Köpfe der “Prinzen”, produziert, entstand feinster Kleinkunst-Pop und vereint all ihre Stärken mit Seiten,
die man bislang von ihr noch nicht kannte.
Musikalische Kostproben von der CD gibt es auch im neuen Programm “Nicht zu fassen”.
Fazit: Unterhaltung – ganz oben angesiedelt, Kleinkunst – großformatig verpackt

Katrin Weber

 

 

Jul
4
Do
Feierliche Eröffnungsveranstaltung
Jul 4 um 18:00

Veranstalter: Gemeindeverwaltung Seiffen

04. Juli 2024

„Feierliche Eröffnungsveranstaltung“

Haus des Gastes Seiffen
Hauptstraße 156
09548 Kurort Seiffen

 

 

 

Jul
5
Fr
die feisten “jetzt”
Jul 5 um 19:00 – 21:00

Veranstalter: Gemeindeverwaltung Seiffen

05. Juli 2024

Einlass ab 18:00 Uhr Beginn 19:00 Uhr

Haus des Gastes Seiffen
Hauptstraße 156
09548 Kurort Seiffen

Kartenvorverkauf 
Touristinformation
Hauptstraße 73
09548 Kurort Seiffen
Telefon: 037362 8438
E-Mail: info@touristinfo-seiffen.de

Kartenbestellungen unter:  Onlineshop
Die Eintrittskarte zählt an diesem Tag auch als Plakette für 700 Jahre Seiffen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

die feisten – jetzt!

Höchste Zeit für die feisten! Schließlich sollte man nicht verpassen, wenn Jungs im besten Alter ihren
zweiten Frühling feiern.
So wie C und Rainer, die sich seit Äonen kennen und vielleicht genau deshalb jene
Momente auf den Punkt bringen können, die unsere moderne Welt so absurd machen.
Ob Junggesellenabschiede mit über 50, ewige Arschkriecher oder das verloren gegangene Wild West-
Feeling des Rauchens: Solange die feisten noch Puls haben, wollen sie auch unser Ohr.
Und das kann sich kaum satt hören an den Geschichtensongs der beiden Liedermacher.
Mit ihrem neuen Programm „jetzt!“ beginnt nun eine neue Ära für die Träger des deutschen
Kleinkunstpreises. Lieder für die Ewigkeit gesellen sich zu ganz frischen feisten Songs, die uns genau dort
abholen, wo wir gerade stehen. Und das nicht irgendwann, sondern jetzt!

die_feisten_jetzt

 

Rückblicke

Haus des Gastes Seiffen 3

Am 22.10.2022 war Ronny Weiland zu Gast im Spielzeugdorf.

Lieder vom Wolgastrand, Erinnerungen an Ivan Rebroff

Ein besonderes musikalisches Ereignis bietet das Programm: “Lieder vom Wolgastrand”.
Ronny Weiland, die Stimme der Extraklasse, lädt ein zu musikalischen Erinnerungen an Ivan Rebroff.
Er ist eine der großen Ausnahmestimmen unserer Zeit. Beginnt er zu singen, dann erzeugt er schon ab den ersten Tönen Gänsehaut beim Zuhörer.
Ein mächtiger Bass der gern immer wieder mit Ivan Rebroff verglichen wird!
In seinem Programm lässt er mit dem „Wolgalied“ oder „Ich bete an die Macht der Liebe“ keine Wünsche offen!
Sein Unterhaltungsprogramm erstreckt sich vom Schlager, über Klassik, Musical, Volksmusik, bis hin zu modernen Klängen und immer wieder überrascht er seine Gäste mit neuen Facetten!
Zu seinem umfangreichen Repertoire gehören das “Ave Maria”, “Wolgaschlepper”, aber auch “Katjuscha” und “Anatevka”.
In zahlreichen TV-Sendungen, oder mit Stars auf Tourneen war er zu Gast bei “Immer wieder Sonntag”, “Musikantenstadl”, “Herbstfest der Volksmusik, “Musik für Sie”, “Die Krone der Volksmusik” uvm.
Gemeinsame Duette mit Gaby Albrecht oder Michael Hirte wurden produziert und belegten erste Plätze in Hitparaden und zu verschiedensten Musikwettbewerben.
Seine Liebe zur Musik wurde schon im Elternhaus gefördert.
Zunächst sang er wie viele Kinder in seinem Alter im Schulchor, besuchte dann die Musikschule, musizierte im Spielmannzug aber gelernt hat er was “Anständiges”.
Ronny wurde Steinmetz. Seine erfolgreiche Meisterprüfung bestand in der Bearbeitung eines Steines für die Dresdner Frauenkirche.
Man sagt, wer ihn einmal erlebt und gehört hat, kommt nicht wieder los von dieser beeindruckenden Stimme!

 

Haus des Gastes Seiffen 4

Am 08.10.2022 war Uwe Steimle zu Gast im Spielzeugdorf.
Die Veranstaltung war komplett ausverkauft.

Günther allein zu Hause

Der Schauspieler und Kabarettist Uwe Steimle führt die Figur der „Ostalgie“-Serie weiter und ist nunmehr als Günther Zieschong allein zu Haus.
Dem Langzeitarbeitslosen – ehemaligen Parteisekretär – wurde der Posten eines Kirchenführers angeboten…
Während eines vorweihnachtlichen Home-Trainings verfranzt sich diese tragikomische Figur vollends:
Hausordnung mit J.S. Bach, Puppenweihnacht mit Ernst Busch.
Tragische Geschichten zum Totlachen komisch.
Ausgezeichnet mit dem „Salzburger Stier“ – einer der höchsten Auszeichnungen im deutschsprachigen Kabarett.

 

Hygieneregeln / Hausordnung

Hausordnung

§ 1 Allgemeines

Die Gemeinde Kurort Seiffen/Erzgeb. überlässt die kommunale Einrichtung Haus des Gastes bzw. deren Räumlichkeiten zur Benutzung an Bürger, Vereine, Organisationen, Firmen oder andere Institutionen, soweit dadurch die Belange der Gemeinde oder der Einrichtung nicht beeinträchtigt werden.

§ 2 Verwaltung und Aufsicht

Die Verwaltung und die Zulassung zur Benutzung des Haus des Gastes obliegt der Gemeindeverwaltung Seiffen. Die Gemeindeverwaltung kann über die Bestimmungen dieser Hausordnung hinaus weitergehende Bedingungen und Auflagen erteilen, sofern dies im Interesse der Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung erforderlich ist. Vor Nutzung der Einrichtung ist eine vertragliche Vereinbarung durch eine volljährige Person mit der Gemeinde abzuschließen. Ein Rechtsanspruch auf Überlassung besteht nicht.

Die Erlaubnis kann aus wichtigem Grund, bei Verstoß gegen die Bestimmungen dieser Ordnung oder neu entstandenen Bedarf der Einrichtung bzw. der Gemeinde, widerrufen werden. In begründeten Einzelfällen (z.B. Jugendkonzerte und Tanzveranstaltungen im Saal) ist die Gemeinde berechtigt, bei Abschluss von Verträgen eine Mietkaution zu vereinbaren. Die Übergabe von Schlüssel erfolgt durch Unterschrift mit Vermerk des Datums der Übergabe und der Rückgabe des Übergebenden und Übernehmenden nach Absprache mit der Gemeindeverwaltung. Die Schlüssel sind unmittelbar nach der Benutzung und erfolgter Reinigung gegen Quittung wieder abzugeben.

Die Nutzungen/Veranstaltungen müssen von Beginn bis Ende unter Aufsicht einer verantwortlichen, volljährigen Person stehen, die für Ordnung und Sicherheit die Verantwortung trägt. Die Gemeinde kann verlangen, dass zusätzlich Aufsichtspersonal gestellt wird. Der Veranstalter ist verpflichtet, einen ausreichenden Ordnungsdienst einzurichten.

Der Veranstalter darf nicht über folgende Personanzahlen hinaus, Personen den Zutritt in die Einrichtung bzw. die entsprechenden Räume gewähren:

  • Saal 312,
  • Kegelbahn 30,
  • ehem. Freizeittreff 100 Personen.

Das Hausrecht obliegt dem Bürgermeister bzw. den durch den Bürgermeister beauftragten Personen. Die Teilnehmer an der Veranstaltung sind verpflichtet, den Anordnungen des Inhabers des Hausrechts Folge zu leisten. Mit dem Antrag auf Überlassung der Einrichtung unterwerfen sich die Benutzer den Bestimmungen dieser Hausordnung und allen Anordnungen der beauftragten Personen. Wer die Sicherheit, Ruhe und Ordnung gefährdet oder stört, andere Benutzer belästigt, die Einrichtung beschädigt oder verunreinigt und trotz Ermahnung gegen die Bestimmungen dieser Hausordnung verstößt, ist aus der Einrichtung zu verweisen. Widerstand zieht Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch nach sich.

§ 3 Benutzungs- und Ordnungsvorschriften

Die Räumlichkeit darf nur für den Zweck genutzt werden, für den sie überlassen wurde. Eine Überlassung der Räumlichkeiten durch den Benutzer/Veranstalter an Dritte ist nicht erlaubt. Eingriffe in die technischen Anlagen sind unzulässig. Nur nach besonderer Einweisung durch den Verantwortlichen und nur von fachkundigen Personen, dürfen technische Geräte bedient werden. Wahlveranstaltungen jeglicher Parteien und Organisationen sind in den kommunalen Einrichtungen untersagt.

Die Vorschriften über den Jugendschutz, den Lärmschutz sowie den Brandschutz und hygienische Bestimmungen sind einzuhalten. Bei Musik- und Gesangsdarbietungen sind die Türen und Fenster geschlossen zu halten. Es gilt das gesetzliche Rauchverbot. Ein abgeschlossener Raucherraum steht im Eingangsbereich des Haus des Gastes zur Verfügung.

Das Befahren der gefliesten Fläche vor dem Haupteingang ist untersagt. Jeder Besucher hat sich so zu verhalten, dass Personen und Sachen weder gefährdet noch beschädigt werden. Die Einrichtungsgegenstände sind schonend und sachgemäß zu behandeln. Bringt der Benutzer bei Übernahme der Einrichtung/Räumlichkeit keine Beanstandungen vor, gilt diese als einwandfrei übernommen. Entstandene Schäden sind unverzüglich in der Gemeindeverwaltung Kurort Seiffen/Erzgeb. bzw. beim Verantwortlichen des Objektes zu melden. Nach Nutzung erfolgt eine Abnahme der Räumlichkeiten. Mängel werden schriftlich festgehalten.

Der Auf-, Ab- und Umbau ist vom Benutzer durchzuführen bzw. auf seine Kosten durchführen zu lassen. Das Demontieren jeglicher Gegenstände oder Einrichtungen bedarf einer besonderen Genehmigung des Bürgermeisters oder dessen Vertreters. Dekorationsmaßnahmen müssen zuvor mit dem Verantwortlichen des Hauses abgesprochen werden. Zur Dekoration darf nur schwer entflammbares Material verwendet werden.

Die Einrichtungsgegenstände sind nach der Nutzung wieder so anzuordnen, wie sie sich vorher befanden. Sie sind, sowie auch eventuell benutzte Küchenausstattung, zu säubern. Für verlorene oder beschädigte Kücheneinrichtungsgegenstände (Bestecke, Geschirr, Gläser usw. ist Kostenersatz zu leisten. Nach der Nutzung hat eine Reinigung der benutzten Räume und Nebenräume (einschl. Toiletten, Flur usw.) zu erfolgen.

Abfall und Speisereste hat der Nutzer auf eigene Kosten zu entsorgen. Der Nutzer ist verpflichtet die Zapfanlage – sofern diese benutzt wurde – innerhalb einer Woche nach der Veranstaltung fachmännisch zu reinigen. Die nach außen führenden Türen (Fluchtwege), die Gänge, die Notbeleuchtungen und Feuerlöscher dürfen weder in der Benutzbarkeit beeinträchtigt, noch verdeckt werden. Bei widerrechtlichem Öffnen der Notausgänge erfolgt Hausverbot.

Nebenräume (z.B. Toiletten, Garderoben, Raucherraum) dürfen mit benutzt werden sowie auch die Geschirrspüler der Einrichtung. Ansonsten ist das Betreten nicht angemieteter Räumlichkeiten untersagt. Der Nutzer trägt bei Veranstaltungen alle, auch sonstigen Kosten (GEMA, Künstlersozialabgabe, Vergnügungssteuer usw.) Ihm obliegen auch die polizeilichen und abgabenrechtlichen Meldungen. Soweit zu Veranstaltungen weitere zusätzliche Genehmigungen erforderlich sind, hat dies der Nutzer/Veranstalter auf seine Kosten und Verantwortung zu veranlassen (Ausschankgenehmigung usw.)

Bei Verlassen der Einrichtung sind alle Türen und Fenster zu schließen, Beleuchtungen und elektrische Geräte abzuschalten, Wasserhähne zu schließen und die Mediensicherheit herzustellen.

§ 4 Gewährleistung und Haftung

Der Benutzer haftet für alle der Gemeinde Kurort Seiffen/Erzgeb. anlässlich der Benutzung entstehenden Schäden am Objekt, in den Räumlichkeiten, deren Einrichtungsgegenständen und den Außenanlagen, ohne Rücksicht darauf, ob die Beschädigung durch ihn oder durch die Teilnehmer an der Veranstaltung verursacht worden sind sowie auch für Personenschäden. Wird der Schaden nicht sofort ersetzt, sorgt die Gemeinde für die Beseitigung des Schadens oder für eine Neuanschaffung der fehlenden Gegenstände auf Kosten des Schädigers.

Die Geltendmachung von Ersatzansprüchen gegenüber Dritten ist Angelegenheit des Veranstalters. Der Benutzer haftet für alle etwaigen Schadenersatzansprüche anlässlich von Veranstaltungen/Nutzungen, die gegen ihn oder die Gemeinde geltend gemacht werden. Wird die Gemeinde wegen eines Schadens unmittelbar in Anspruch genommen, so ist der Benutzer verpflichtet, ihr vollen Ersatz zu leisten. Für abhanden gekommene oder liegen gebliebene Gegenstände übernimmt die Gemeinde keine Haftung. Dasselbe gilt für die Garderobe. Für vom Veranstalter eingebrachte Gegenstände übernimmt die Gemeinde keine Haftung.

Vom Empfang bis zur Rückgabe der Schlüssel trägt der betreffende Veranstalter/Nutzer die volle Verantwortung für die sorgfältige Aufbewahrung der Schlüssel. Bei Abhandenkommen der Schlüssel haftet der Veranstalter/Nutzer für alle daraus entstehenden Kosten (z.B. Einbau neuer Schlösser / Schließanlage! bzw. Anschaffung von Ersatzschlüsseln). Er haftet weiterhin für alle Schäden, die durch Unterlassen ordnungsgemäßen Verschließens des Objektes / der Räumlichkeiten entstehen.

Der Nutzer ist verpflichtet, in jeder Hinsicht für ausreichenden Versicherungsschutz selbst zu sorgen. Die Gemeinde Kurort Seiffen/Erzgeb. kann den Nachweis einer ausreichenden Haftpflichtversicherung oder Sicherheitsleistung verlangen.

§ 5 Zuwiderhandlungen

Bei Verstößen gegen die vorstehenden Bestimmungen kann der Veranstalter/Nutzer von einer weiteren Anmietung des Haus des Gastes ausgeschlossen werden.

Kurort Seiffen/Erzgeb., 29.03.2010

Seidler Bürgermeister

Entgelte für die Nutzung Haus des Gastes

Der Gemeinderat der Gemeinde Kurort Seiffen /Erzgeb. hat in seiner Sitzung am 29. März 2010 mit Beschluss-Nr. GR-03/10/04ö, sowie in seiner Sitzung am 16.04.2018 mit Beschluss-Nr. GR-04/18/03ö (Anpassung Entgelte Haus des Gastes ab 1.7.18) für die Nutzung öffentlicher Einrichtungen und Räumlichkeiten folgende Entgelte beschlossen.

Gewerbl./private Nutzung, nicht zur VG gehörende Vereine, Durchführung kostenpflichtiger Veranstaltungen durch Vereine der Verwaltungsgemeinschaft

Raumpro Wochenende Fr - Sopro Tagpro angefangene Stunde
Saal500,00 €250,00 €
Inventar, Küche/Bar50,00 €
Kegelbahn, Raummiete für Feiern* inkl. Inventar Küche UG80,00 €
Kegelbahn Bahn/Stunde Mo - Do6,00 €
Kegelbahn Bahn/Stunde Fr - So8,00 €
ehemaliger Freizeittreff200,00 €100,00 €15,00 €
Reinigung im Ausnahmefall15,00 €
Bühnenbauraummonatlich 25,00 €

Vereine der Verwaltungsgemeinschaft Seiffen-Deutschneudorf-Heidersdorf (ohne Erzielung von Einnahmen)

Raumpro Wochenende Fr - Sopro Tagpro angefangene Stunde
Saal300,00 €150,00 €
Inventar, Küche/Bar50,00 €
Kegelbahn, Raummiete für Feiern* inkl. Inventar Küche UG80,00 €
Kegelbahn Bahn/Stunde Mo - Do6,00 €
Kegelbahn Bahn/Stunde Fr - So8,00 €
ehemaliger Freizeittreff100,00 €50,00 €15,00 €
Reinigung im Ausnahmefall7,50 €
Bühnenbauraummonatlich 25,00 €

* Nutzung Geschirrspüler Küche/Bar im Haus des Gastes inbegriffen

Veranstaltungen des Trägers der Einrichtungen und Räumlichkeiten sind entgeltfrei.

Bei Dauernutzung (ab 10 Wochen bei mind. 1x wöchentlich aufeinander folgender Nutzung) reduziert sich das Nutzungsentgelt um 50%.

In begründeten Einzel- und Härtefällen können durch den Bürgermeister Abweichungen von den festgelegten Entgelten vereinbart werden (z.B. Pauschalisierung von Entgelten, Vereinbarung von Teilnutzungen u.Ä.)

Kurort Seiffen/Erzgeb., 25.04.2018

Wittig
Bürgermeister

Allgemeine Geschäftsbedingungen

des Veranstalters Gemeindeverwaltung Seiffen / Haus des Gastes

Hinweis: Alle Angaben beziehen sich, unabhängig von ihrer Schreibweise, auf alle Gäste, unabhängig von ihrem Geschlecht.

Mit dem Erwerb der Eintrittskarte bzw. dem Besuch einer Veranstaltung im Haus des Gastes Seiffen unterwirft sich der Besucher bzw. Eintrittskarteninhaber den nachfolgenden Vertragsbedingungen des Veranstalters:

Das Mitbringen von Flaschen, Dosen, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Messer, Waffen und ähnlichen Gegenständen sowie Substanzen, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen, ist untersagt.

Es gilt das gesetzliche Rauchverbot. Ein abgeschlossener Raucherraum steht zur Verfügung. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht gestattet.

Bild- und/oder Tonaufnahmen jeglicher Art sind den Besuchern untersagt.

Die Zuschauergarderobe und das Foyer werden in der Regel eine Stunde vor Beginn einer Veranstaltung geöffnet. 

Die Eintrittskarte ist bei Betreten des Haus des Gastes vorzuzeigen. Bei Verlassen des Veranstaltungsgebäudes verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit. Bei Verlust oder Nichtinanspruchnahme einer Eintrittskarte wird kein Ersatz geleistet.

Nach Beginn der Veranstaltung können Besucher in Einzelfällen mit Rücksicht auf die anderen Gäste nur in geeigneten Pausen in den Zuschauerraum eingelassen werden. Dabei besteht bis zur regulären Pause kein Recht auf Plätze in der erworbenen Preiskategorie.

Das Hausrecht obliegt dem Bürgermeister bzw. den durch den Bürgermeister beauftragten Personen. Den Anweisungen dieser Personen ist Folge zu leisten.

Es besteht kein Sitzplatzanspruch, wenn nicht ausdrücklich eine Platzkarte erworben wurde. Ob bzw. in welchem Umfang es Vergünstigungen für Behinderte, Schwerbeschädigte, Kinder, Schüler, Studenten, etc. gibt, ist von der Veranstaltung abhängig.

Besuchern kann der Zutritt zu der Spielstätte verweigert werden, wenn Anlass zu der Annahme besteht, dass sie die Veranstaltungen stören oder andere Besucher belästigen.

Besucher können aus der laufenden Vorstellung verwiesen werden, wenn sie diese stören, andere belästigen oder einen Platz eingenommen haben, für den sie keine gültige Karte haben. Einen Anspruch auf Rückzahlung des bereits entrichteten Eintrittsgeldes oder auf sonstigen Schadens- und Aufwendungsersatz haben diese Besucher nicht. Der Zutritt kann auch Besuchern verweigert werden, die wiederholt gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen haben.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Stornierung von Karten. Stornierungen werden in begründeten Einzelfällen (z.B. bei Erkrankung oder Terminverlegung einer Veranstaltung) und auf Kulanzbasis durchgeführt. Änderungen des Veranstaltungsplans bleiben dem Veranstalter ausdrücklich vorbehalten. Kein Anspruch auf Ersatz besteht bei Abbruch einer Vorstellung nach der Pause, bei Änderung der angekündigten Besetzung, bei Versäumnis des Kunden oder seinem verspäteten Eintreffen.

Wird die Veranstaltung abgesagt, erhält der Karteninhaber den Eintrittspreis gegen Rückgabe der Eintrittskarte bei der Vorverkaufsstelle bis max. 4 Wochen nach dem geplanten Termin zurück.

Der Veranstalter hat keinen Einfluss auf die künstlerische Gestaltung, Länge, Inhalt und Lautstärke der Veranstaltung. Für mögliche Hör- und Gesundheitsschäden besteht keine Haftung.

Die Mitnahme von Garderobe in den Zuschauerraum ist nur dann gestattet, wenn dadurch andere Besucher nicht gestört werden. Die Garderobe kann zur Aufbewahrung während des Vorstellungsbesuches abgegeben werden. Dafür wird eine Garderobengebühr von 1,00 Euro je Kleidungsstück erhoben. Für weitere Gepäckstücke wird eine Zusatzgebühr von 1,00 Euro berechnet. Nicht versichert sind Tascheninhalte, wie Schlüssel, Schmuck, Geldbörsen, Dokumente, Mobiltelefone und sonstige Wertgegenstände.Die Aufbewahrung von Tieren ist grundsätzlich ausgeschlossen.Bei Vorlage der Garderobenmarken werden die aufbewahrten Gegenstände ohne Prüfung der Berechtigung ausgehändigt.

Ohne Marke dürfen Garderobengegenstände einem Besucher nur dann ausgehändigt werden, wenn er glaubhaft macht, dass er der berechtigte Empfänger ist.Vertauschte, beschädigte oder abhanden gekommene Garderobengegenstände sowie der Verlust der Garderobenmarke sind dem Garderobenpersonal unverzüglich zu melden. Bei Verlust einer Garderobenmarke ist der Besucher zum Ersatz der Wiederbeschaffungskosten in Höhe von 5,00 Euro verpflichtet. Für einzelne Veranstaltungen können gesonderte Regelungen erfolgen.
Gegenstände aller Art, die im Haus des Gastes oder auf dem Grundstück gefunden werden, sind beim Hauspersonal abzugeben.

Die Haftung des Veranstalters beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Hinweis für Fremdveranstaltungen:Der Kartenverkauf fungiert namens, in Vollmacht und auf Rechnung des jeweiligen Veranstalters, für dessen Veranstaltung der Kunde Eintrittskarten erwirbt, der jeweilige Veranstaltungsvertrag entsteht somit ausschließlich zwischen Kunde und dem entsprechenden Veranstalter.

Die Gemeindeverwaltung Seiffen erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten unter Einhaltung der jeweils anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Die Daten (beispielsweise Name, Adresse, Telefon-Nummer, Konto-Nummer etc.) werden von der Gemeindeverwaltung Seiffen in dem für die Begründung und Ausgestaltung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang erhoben, verarbeitet und gespeichert. Die Gemeindeverwaltung Seiffen ist berechtigt, diese Daten an von ihr mit der Durchführung des Kaufvertrages beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, damit die geschlossenen Verträge erfüllt werden können.

Weitere Informationen zu den datenschutzrechtlichen Bestimmungen finden Sie unter: https://shop.seiffen.de/datenschutz/

Skip to content