Foto: Nico Schimmelpfennig
Foto: Nico Schimmelpfennig
Foto: Nico Schimmelpfennig

Veranstaltungskalender

Jun
19
Mi
„Zeit für Holzkünstler“ Basteln eines original Seiffener Souvenirs
Jun 19 um 10:00 – 16:00

Montag bis Samstag  10.00 – 16.00 Uhr „Zeit für Holzkünstler“ Basteln eines Original Seiffener Souvenirs in der Schauwerkstatt Seiffener Volkskunst eG – die Mitmach-Werkstatt.
Wählen Sie aus über 200 Bastelsets und kreieren Sie Ihr eigenes Seiffener Andenken.

09548 Kurort Seiffen, Bahnhofstr. 12, 037362 7740

www.schauwerkstatt.de, www.facebook.com/SeiffenerVolkskunst/

Ladengeschäft täglich (Montag bis Sonntag) geöffnet.

„Zeit für Holzkünstler“ Basteln eines original Seiffener Souvenirs 1

 

 

Basteln in der Erlebniswelt Richard Glässer
Jun 19 um 10:00 – 16:00

Montag bis Samstag  10:00–12:00 Uhr und 13:00–16:00 Uhr Basteln eines Souvenirs im Raststübl der Erlebniswelt Erzgebirgische Volkskunst Richard Glässer GmbH,

09548 Kurort Seiffen, Hauptstr. 80, 037362 180,

www.glaesser-seiffen.de

mit Gästekarte Seiffen oder Erzgebirgsgästekarte haben Sie ermäßigten Eintritt in die Schauwerkstatt zu den Öffnungszeiten

Zusätzliche Termine: Adventssamstage- und Sonntage, jeweils 10:00 – 16:30 Uhr

Basteln in der Erlebniswelt Richard Glässer 2

 

GALERIE IM TREPPENHAUS – „Tradition neu denken“ DENKSTATT
Jun 19 um 10:00 – 17:00

Ausstellung GALERIE IM TREPPENHAUS

Tradition neu denken: DENKSTATT ERZGEBIRGE

Gern können Sie vorab einen Besuch buchen unter: Spielzeugmuseum

 

Eine Sonderausstellung in der Galerie Tradition neu denken: DENKSTATT ERZGEBIRGE
Das Projekt DENKSTATT ERZGEBIRGE denkt und arbeitet für die Zukunft des erzgebirgischen
Kunsthandwerks. Wie geht es weiter? Wie sieht die nächste Generation im erzgebirgischen
Kunsthandwerk aus? Wie tragen wir die Tradition in das neue Jahrzehnt und wo brauchen wir
neue Konzepte in Design, Marketing und Vertrieb? Denken und Werkstatt steckt im Namen.
Dabei befinden wir uns in der guten Tradition der Holzspielzeugmacher und
Holzspielzeugmacherinnen. Immer wieder haben sie in den Jahrhunderten umgedacht und sich
neu aufgestellt. Die DENKSTATT gibt Raum für innovative Ideen und vernetzt ansässige
traditionelle sowie junge oder angehende Handwerksbetriebe, Manufakturen, wissenschaftliche
Institutionen und kreative Köpfe miteinander. In den bisherigen 4 Jahren ist eine Menge passiert.
So sind in Workshops, Stammtischen, Seminaren, Stipendien und gemeinsamer kreativer Arbeit
zahlreiche und einzigartige Projekte und Objekte entstanden, welche erstmals in einer
Ausstellung gezeigt werden.
Die Ausstellung eröffnet am 27. April 2024 in der Galerie des Erzgebirgischen
Spielzeugmuseums Seiffen.

GALERIE IM TREPPENHAUS – „Tradition neu denken" DENKSTATT 3

 

 

 

 

 

 

Kreativ Galerie
Jun 19 um 10:00 – 16:00

mit Gästekarte Seiffen oder Erzgebirgsgästekarte erhalten Sie 1,00 € Rabatt auf das Kreativangebot
Termine Januar bis Oktober, bitte melden Sie sich an.

„In der Kreativ-Galerie“

250 Quadratmeter. Elf Punkte. Ein Zauber. Im weltbekannten Ort Seiffen, liebevoll auch Spielzeugdorf genannt, steht das „Grüne Haus“. 2002 erwarb die Traditionsmanufaktur das Gebäude mit bewegter Geschichte: Buchbinderei, Kinematographisches Theater, Fleischerei und nun die wohl schönste Verkaufsgalerie weit und breit, die durch eine architektonisch aufwendige Gestaltung beeindruckt. Die Attraktion des Raumes: zwei fast drei Meter hohe Spieldosen.

Unser Angebot

In der Kreativ-Galerie im oberen Bereich der Figurenwelt kreieren Sie Ihr ganz persönliches Schmuckstück und schaffen sich selbst eine unverwechselbare Erinnerung an Ihren Besuch bei Wendt & Kühn. Wählen Sie dazu aus unseren vielseitigen Kreativ-Angeboten, bei denen mit Fingerspitzengefühl und unter fachkundiger Anleitung einer versierten Mitarbeiterin tolle Einzelstücke entstehen. Gestalten Sie beispielsweise Ihre ganz eigene Bühne für Ihre Lieblingsfigur – ganz gleich ob Engel oder Blumenkind, Sommer oder Winter. Der von Hand bemalte Holzrahmen dekoriert mit passenden Accessoires setzt jede Figur perfekt in Szene. Oder Sie entscheiden sich für das Verzieren kleiner Holzutensilien, die, an Osterstrauch oder Adventskranz befestigt, jedes Arrangement zum Strahlen bringen. Das Kreativ-Angebot wird je nach Jahreszeit um weitere Aktionen ergänzt.

Kreativ Galerie 4

 

 

Reifendreherwerkstatt im Freilichtmuseum
Jun 19 um 10:00 – 12:30

Das Freilichtmuseum wurde 1973 als eine Abteilung des Spielzeugmuseums Seiffen eröffnet – Schwerpunkte sind die holzverarbeitenden Berufe des Erzgebirges und in Besonderheit die Werkstätten, Maschinen und Technologien der erzgebirgischen Spielwarenfertigung.
Ein Zentrum ist die in situ erhaltene Reifendreherei von 1760.

Erleben Sie einen Rundgang durch 15 Gebäudekomplexe, darunter 2 Wasserkraftanlagen.
Das Freilichtmuseum befindet sich auf einem Gelände mit einer Größe von 3 ha  im Streusiedlungscharakter des 19. Jahrhunderts mit Steigen, Mauern, Brücken, Wassergräben, Gärten.
Sie besichtigen die Gebäude und zugänglichen Räumlichkeiten.

Täglich gibt es Vorführungen und Erklärungen des Reifendrehens im originalen Wasserkraft-Drehwerk. Mittagspause beim Reifendreher 12:00 – 13:00 Uhr

Gern können Sie vorab einen Besuch buchen unter: Freilichtmuseum

Freilichtmuseum Seiffen

 

Freilichtmuseum Seiffen

Freilichtmuseum Seiffen

 

 

SONDERAUSSTELLUNG „Weißt du noch?“
Jun 19 um 10:00 – 17:00

SONDERAUSSTELLUNG „Weißt du noch?
Andenken und Souvenirs als greifbare Erinnerung

Gern können Sie vorab einen Besuch buchen unter: Spielzeugmuseum

Weißt du noch…? ANDENKEN UND SOUVENIRS ALS GREIFBARE ERINNERUNG.

“Handlich, handtellergroß, aus dem Leben gegriffen und nicht überladen” – das waren einige der Kriterien, die nach der Meinung des Seiffener Volkskundlers Johannes Eichhorn gute Souvenirs von “Kitschandenken” unterschieden. Grundsätzlich sollten qualitätvolle Reiseandenken mittels einer traditionellen Volkskunsttechnik hergestellt und zudem preiswert sein: der 1968 angesetzte Verkaufswert bewegte sich zwischen 3 und 6 DDR Mark. In dem sich anschließenden Wettbewerb, ausgeschrieben vom Rat des Kreises Marienberg und des Kulturbundes der DDR, um das “gute Reiseandenken ” spielte das Spielzeugmuseum eine bedeutende Rolle: In letzterem wurde eine Beispielsammlung zusammengetragen, die der Produktion von Kitschandenken entgegenwirken sollte.

Besucher*innen unserer Sonderausstellung können sowohl die Ergebnisse des Wettbewerbes als auch früherer Versuche, Qualitätskriterien für Souvenirs aufzustellen, in Augenschein nehmen. Welche Art von Souvenirs wurde repräsentativ für Seiffen und die umliegenden Orte? Inwiefern leben diese Motive fort? Wie wurden bzw. werden sie je nach Anlass abgewandelt? Neben diesen Fragen beschäftigt sich unsere Ausstellung zumindest kursorisch mit der Geschichte des Tourismus. Denn ohne Touristen gäbe es keine Souvenirs. Also spannen wir einen großen Bogen von den Pilgerreisen des Mittelalters bis hin zur Etablierung des Tourismus im Erzgebirge und dem damit einhergehenden Aufschwung der Souvenirproduktion. Deren Erzeugnisse schwanken zwischen Serialität und Individualität, denn letztlich erlangt jedes Andenken für seinen Käufer bzw. seine Käuferin eine eigene Bedeutung. Die persönlichen Souvenirvorlieben von Kolleg*innen aus Museum, Gemeinde und Schule können Sie ebenfalls bei einem Besuch des Spielzeugmuseums entdecken.
Zudem widmet sich ein kleiner separater Ausstellungsteil der Souvenirproduktion des Freilichtmuseums.

Ausstellungsorte:

Dachgeschoss des Spielzeugmuseums, Hauptstraße 73, 09548 Kurort Seiffen

Dachstube im Doppelwohnhaus, Freilichtmuseum, Hauptstraße 203, 09548 Kurort Seiffen

SONDERAUSSTELLUNG „Weißt du noch?“ 5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonderausstellung im Freilichtmuseum
Jun 19 um 10:00 – 12:30

Sonderausstellung in der Dachstube des Doppelwohnhauses:
„Weißt du noch?“ Andenken und Souvenirs als greifbare Erinnerung

 

 

 

Das Freilichtmuseum wurde 1973 als eine Abteilung des Spielzeugmuseums Seiffen eröffnet – Schwerpunkte sind die holzverarbeitenden Berufe des Erzgebirges und in Besonderheit die Werkstätten, Maschinen und Technologien der erzgebirgischen Spielwarenfertigung.
Ein Zentrum ist die in situ erhaltene Reifendreherei von 1760.

Erleben Sie einen Rundgang durch 15 Gebäudekomplexe, darunter 2 Wasserkraftanlagen.
Das Freilichtmuseum befindet sich auf einem Gelände mit einer Größe von 3 ha  im Streusiedlungscharakter des 19. Jahrhunderts mit Steigen, Mauern, Brücken, Wassergräben, Gärten.
Sie besichtigen die Gebäude und zugänglichen Räumlichkeiten.

Täglich gibt es Vorführungen und Erklärungen des Reifendrehens im originalen Wasserkraft-Drehwerk. Mittagspause beim Reifendreher 12:00 – 13:00 Uhr

Gern können Sie vorab einen Besuch buchen unter: Freilichtmuseum

Freilichtmuseum Seiffen

 

Freilichtmuseum Seiffen

Freilichtmuseum Seiffen

 

 

Führungen Abenteuer Bergwerk “Fortuna Fundgrube”
Jun 19 um 10:30 – 11:30

Abenteuer Bergwerk „Fortuna Fundgrube“

Kinder ab 6 Jahre dürfen mit in das Bergwerk.

 

Abenteuer Bergwerk Fortuna Fundgrube

 

Abenteuer Bergwerk Fortuna Fundgrube

Abenteuer Bergwerk Fortuna Fundgrube

Kriminalfall
Jun 19 um 11:00 – 17:00

 Lösen Sie jeden Mittwoch einen Kriminallfall, 

während der Öffnungszeiten in der Modellbahnausstellung an der Sommerrodelbahn, Bahnhofstraße 18 b

Sommerrodelbahn - Seiroba

 

 

 

 

 

Museum „Haus der erzgebirgischen Tradition“
Jun 19 um 11:00 – 16:00

Mittwoch-Freitag, außer Feiertage

11.00 – 16.00 Uhr Museum „Haus der erzgebirgischen Tradition“ Deutschneudorf geöffnet
informiert über die Geschichte und handwerkliche Entwicklung von Deutschneudorf

Jedes 2. Wochenende im Monat von 10.00 – 14.00 Uhr geöffnet

Museum "Haus der erzgebirgischen Tradition" 6

Seiffen.de

Sie verlassen nun unsere Webseite.

Sie werden weitergeleitet zu
in 5 seconds...

Klicken Sie auf den Link um fortzufahren oder auf Abbruch

Skip to content