Foto: Schimmelpfennig

Foto: Stein

Die Veröffentlichung aller Termine im MAI 2020 findet aufgrund der aktuellen Situation nur unter Vorbehalt statt.

Veranstaltungskalender

Apr
2
Do
ENTFÄLLT Präsentation im Besucherarchiv “Tisch – Stuhl – Schrank”
Apr 2 um 10:00 – 17:00

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Zusammenhang mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) bleibt das Spielzeugmuseum ab 16. März bis voraussichtlich bis 20. April 2020 geschlossen.

Präsentation im Besucherarchiv “Tisch – Stuhl – Schrank” Puppenmöbel

Im Besucherarchiv des Spielzeugmuseums werden in unregelmäßiger Folge Objekte aus den umfangreichen Sammlungsbeständen vorgestellt. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich beispielsweise der Fundus an Möbeln für Puppenstuben sehr erweitert, darunter viele Einzelstücke aus erzgebirgischer bzw. sächsischer Fertigung. Ein kleine Auswahl soll nun den Museumsbesucher in Form eines „Schaumagazines“ einen Einblick in Welt der Puppenmöbel geben.

Präsentation im Besucherarchiv "Tisch - Stuhl - Schrank"

ENTFÄLLT Reifendreherwerkstatt im Freilichtmuseum
Apr 2 um 10:00 – 16:00

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Zusammenhang mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) bleibt das Freilichtmuseum ab 16. März bis voraussichtlich bis 20. April 2020 geschlossen.

Das Freilichtmuseum wurde 1973 als eine Abteilung des Spielzeugmuseums Seiffen eröffnet – Schwerpunkte sind die holzverarbeitenden Berufe des Erzgebirges und in Besonderheit die Werkstätten, Maschinen und Technologien der erzgebirgischen Spielwarenfertigung.
Ein Zentrum ist die in situ erhaltene Reifendreherei von 1760.

Erleben Sie einen Rundgang durch 14 Gebäudekomplexe, darunter 2 Wasserkraftanlagen.
Das Freilichtmuseum befindet sich auf einem Gelände mit einer Größe von 3 ha  im Streusiedlungscharakter des 19. Jahrhunderts mit Steigen, Mauern, Brücken, Wassergräben, Gärten.
Sie besichtigen die Gebäude und zugänglichen Räumlichkeiten.

Täglich gibt es Vorführungen und Erklärungen des Reifendrehens im originalen Wasserkraft-Drehwerk. Mittagspause beim Reifendreher 12:00 – 13:00 Uhr

Freilichtmuseum Seiffen

 

Freilichtmuseum Seiffen

Freilichtmuseum Seiffen

 

 

ENTFÄLLT Sonderausstellung Ringe, Tiere, Schachtelware
Apr 2 um 10:00 – 17:00

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Zusammenhang mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) bleibt das Spielzeugmuseum ab 16. März bis voraussichtlich bis 20. April 2020 geschlossen.

Ringe. Tiere. Schachtelware. Die Faszination des Reifendrehens

Sonderausstellung im Spielzeugmuseum vom 14. März 2020 bis zum 1. November 2020

Das Reifendrehen entstand im Raum Seiffen vor mehr als 200 Jahren und hat sich als weltweit einmalige Drechselkunst bis heute erhalten. Als eine spezielle Art der Langholzdrechselei zielt diese Technologie darauf ab, möglichst rationell und damit billig Schnitzrohlinge – vor allem für Spielzeugtiere – herzustellen. Die Reifendreherei erhöht die Produktivität, Ausdruckskraft und Eigenständigkeit der erzgebirgischen Spielwarenerzeugung und trug maßgeblich dazu bei, dass erzgebirgische Holzspielwaren weltweit konkurrenzfähig wurden und blieben.

Die Ausstellung widmet sich nicht nur den unterschiedlichsten Formen und Abwandlungen, sondern stellt auch einzelne Reifendreher mit ihren Spezialitäten vor. Präsentiert werden neben verschiedensten Größen, Tierarten oder reifengedrehten Besonderheiten eine Vielzahl an typischen historischen Füll- und Schachtelwaren, in den reifengedrehte Erzeugnisse Verwendung fanden.

14.03.-01.11.2020 Ausstellung Reifentiere Spielzeugmuseum

Schachtel Jagd

Reifentier Kuh als Werdegang

 

 

 

Apr
3
Fr
ENTFÄLLT Präsentation im Besucherarchiv “Tisch – Stuhl – Schrank”
Apr 3 um 10:00 – 17:00

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Zusammenhang mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) bleibt das Spielzeugmuseum ab 16. März bis voraussichtlich bis 20. April 2020 geschlossen.

Präsentation im Besucherarchiv “Tisch – Stuhl – Schrank” Puppenmöbel

Im Besucherarchiv des Spielzeugmuseums werden in unregelmäßiger Folge Objekte aus den umfangreichen Sammlungsbeständen vorgestellt. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich beispielsweise der Fundus an Möbeln für Puppenstuben sehr erweitert, darunter viele Einzelstücke aus erzgebirgischer bzw. sächsischer Fertigung. Ein kleine Auswahl soll nun den Museumsbesucher in Form eines „Schaumagazines“ einen Einblick in Welt der Puppenmöbel geben.

Präsentation im Besucherarchiv "Tisch - Stuhl - Schrank"

ENTFÄLLT Reifendreherwerkstatt im Freilichtmuseum
Apr 3 um 10:00 – 16:00

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Zusammenhang mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) bleibt das Freilichtmuseum ab 16. März bis voraussichtlich bis 20. April 2020 geschlossen.

Das Freilichtmuseum wurde 1973 als eine Abteilung des Spielzeugmuseums Seiffen eröffnet – Schwerpunkte sind die holzverarbeitenden Berufe des Erzgebirges und in Besonderheit die Werkstätten, Maschinen und Technologien der erzgebirgischen Spielwarenfertigung.
Ein Zentrum ist die in situ erhaltene Reifendreherei von 1760.

Erleben Sie einen Rundgang durch 14 Gebäudekomplexe, darunter 2 Wasserkraftanlagen.
Das Freilichtmuseum befindet sich auf einem Gelände mit einer Größe von 3 ha  im Streusiedlungscharakter des 19. Jahrhunderts mit Steigen, Mauern, Brücken, Wassergräben, Gärten.
Sie besichtigen die Gebäude und zugänglichen Räumlichkeiten.

Täglich gibt es Vorführungen und Erklärungen des Reifendrehens im originalen Wasserkraft-Drehwerk. Mittagspause beim Reifendreher 12:00 – 13:00 Uhr

Freilichtmuseum Seiffen

 

Freilichtmuseum Seiffen

Freilichtmuseum Seiffen

 

 

ENTFÄLLT Sonderausstellung Ringe, Tiere, Schachtelware
Apr 3 um 10:00 – 17:00

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Zusammenhang mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) bleibt das Spielzeugmuseum ab 16. März bis voraussichtlich bis 20. April 2020 geschlossen.

Ringe. Tiere. Schachtelware. Die Faszination des Reifendrehens

Sonderausstellung im Spielzeugmuseum vom 14. März 2020 bis zum 1. November 2020

Das Reifendrehen entstand im Raum Seiffen vor mehr als 200 Jahren und hat sich als weltweit einmalige Drechselkunst bis heute erhalten. Als eine spezielle Art der Langholzdrechselei zielt diese Technologie darauf ab, möglichst rationell und damit billig Schnitzrohlinge – vor allem für Spielzeugtiere – herzustellen. Die Reifendreherei erhöht die Produktivität, Ausdruckskraft und Eigenständigkeit der erzgebirgischen Spielwarenerzeugung und trug maßgeblich dazu bei, dass erzgebirgische Holzspielwaren weltweit konkurrenzfähig wurden und blieben.

Die Ausstellung widmet sich nicht nur den unterschiedlichsten Formen und Abwandlungen, sondern stellt auch einzelne Reifendreher mit ihren Spezialitäten vor. Präsentiert werden neben verschiedensten Größen, Tierarten oder reifengedrehten Besonderheiten eine Vielzahl an typischen historischen Füll- und Schachtelwaren, in den reifengedrehte Erzeugnisse Verwendung fanden.

14.03.-01.11.2020 Ausstellung Reifentiere Spielzeugmuseum

Schachtel Jagd

Reifentier Kuh als Werdegang

 

 

 

Apr
4
Sa
ENTFÄLLT Präsentation im Besucherarchiv “Tisch – Stuhl – Schrank”
Apr 4 um 10:00 – 17:00

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Zusammenhang mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) bleibt das Spielzeugmuseum ab 16. März bis voraussichtlich bis 20. April 2020 geschlossen.

Präsentation im Besucherarchiv “Tisch – Stuhl – Schrank” Puppenmöbel

Im Besucherarchiv des Spielzeugmuseums werden in unregelmäßiger Folge Objekte aus den umfangreichen Sammlungsbeständen vorgestellt. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich beispielsweise der Fundus an Möbeln für Puppenstuben sehr erweitert, darunter viele Einzelstücke aus erzgebirgischer bzw. sächsischer Fertigung. Ein kleine Auswahl soll nun den Museumsbesucher in Form eines „Schaumagazines“ einen Einblick in Welt der Puppenmöbel geben.

Präsentation im Besucherarchiv "Tisch - Stuhl - Schrank"

ENTFÄLLT Reifendreherwerkstatt im Freilichtmuseum
Apr 4 um 10:00 – 16:00

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Zusammenhang mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) bleibt das Freilichtmuseum ab 16. März bis voraussichtlich bis 20. April 2020 geschlossen.

Das Freilichtmuseum wurde 1973 als eine Abteilung des Spielzeugmuseums Seiffen eröffnet – Schwerpunkte sind die holzverarbeitenden Berufe des Erzgebirges und in Besonderheit die Werkstätten, Maschinen und Technologien der erzgebirgischen Spielwarenfertigung.
Ein Zentrum ist die in situ erhaltene Reifendreherei von 1760.

Erleben Sie einen Rundgang durch 14 Gebäudekomplexe, darunter 2 Wasserkraftanlagen.
Das Freilichtmuseum befindet sich auf einem Gelände mit einer Größe von 3 ha  im Streusiedlungscharakter des 19. Jahrhunderts mit Steigen, Mauern, Brücken, Wassergräben, Gärten.
Sie besichtigen die Gebäude und zugänglichen Räumlichkeiten.

Täglich gibt es Vorführungen und Erklärungen des Reifendrehens im originalen Wasserkraft-Drehwerk. Mittagspause beim Reifendreher 12:00 – 13:00 Uhr

Freilichtmuseum Seiffen

 

Freilichtmuseum Seiffen

Freilichtmuseum Seiffen

 

 

ENTFÄLLT Sonderausstellung Ringe, Tiere, Schachtelware
Apr 4 um 10:00 – 17:00

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Zusammenhang mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) bleibt das Spielzeugmuseum ab 16. März bis voraussichtlich bis 20. April 2020 geschlossen.

Ringe. Tiere. Schachtelware. Die Faszination des Reifendrehens

Sonderausstellung im Spielzeugmuseum vom 14. März 2020 bis zum 1. November 2020

Das Reifendrehen entstand im Raum Seiffen vor mehr als 200 Jahren und hat sich als weltweit einmalige Drechselkunst bis heute erhalten. Als eine spezielle Art der Langholzdrechselei zielt diese Technologie darauf ab, möglichst rationell und damit billig Schnitzrohlinge – vor allem für Spielzeugtiere – herzustellen. Die Reifendreherei erhöht die Produktivität, Ausdruckskraft und Eigenständigkeit der erzgebirgischen Spielwarenerzeugung und trug maßgeblich dazu bei, dass erzgebirgische Holzspielwaren weltweit konkurrenzfähig wurden und blieben.

Die Ausstellung widmet sich nicht nur den unterschiedlichsten Formen und Abwandlungen, sondern stellt auch einzelne Reifendreher mit ihren Spezialitäten vor. Präsentiert werden neben verschiedensten Größen, Tierarten oder reifengedrehten Besonderheiten eine Vielzahl an typischen historischen Füll- und Schachtelwaren, in den reifengedrehte Erzeugnisse Verwendung fanden.

14.03.-01.11.2020 Ausstellung Reifentiere Spielzeugmuseum

Schachtel Jagd

Reifentier Kuh als Werdegang

 

 

 

Apr
5
So
ENTFÄLLT Präsentation im Besucherarchiv “Tisch – Stuhl – Schrank”
Apr 5 um 10:00 – 17:00

Aufgrund der aktuellen Infektionslage im Zusammenhang mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) bleibt das Spielzeugmuseum ab 16. März bis voraussichtlich bis 20. April 2020 geschlossen.

Präsentation im Besucherarchiv “Tisch – Stuhl – Schrank” Puppenmöbel

Im Besucherarchiv des Spielzeugmuseums werden in unregelmäßiger Folge Objekte aus den umfangreichen Sammlungsbeständen vorgestellt. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich beispielsweise der Fundus an Möbeln für Puppenstuben sehr erweitert, darunter viele Einzelstücke aus erzgebirgischer bzw. sächsischer Fertigung. Ein kleine Auswahl soll nun den Museumsbesucher in Form eines „Schaumagazines“ einen Einblick in Welt der Puppenmöbel geben.

Präsentation im Besucherarchiv "Tisch - Stuhl - Schrank"

Skip to content