Blick zur Seiffener Kirche im Frühling

Foto: Nico Schimmelpfennig

Freilichtmuseum Seiffen im Frühling, Foto: Nico Schimmelpfennig

Foto: Nico Schimmelpfennig

Blick auf Seiffen

Die Veröffentlichung aller Termine in 2022 findet aufgrund der aktuellen Situation nur unter Vorbehalt statt.

Veranstaltungskalender

Mai
19
Do
GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt”
Mai 19 um 10:00 – 17:00

Ausstellung GALERIE IM TREPPENHAUS

HANS REICHELT.

Vom Gestalten und Zeichnen.
Sonderausstellung zum 100. Geburtstag

Gern können Sie vorab einen Besuch buchen unter: Spielzeugmuseum

Mit zahlreichen Entwürfen für das Handwerk und für das VERO-Design prägte Hans Reichelt (1922 – 2003)
über Jahrzehnte die Identität der erzgebirgischen Spielzeugregion.
Der Krieg verhinderte zwar ein abgeschlossenes Studium zum Gebrauchsgrafiker,
doch sein Wirken als Praktikant und Lehrer an der Spielwarenfachschule Seiffen (1946 – 1952) führte ihn über das Spielzeugmuseum Seiffen zum Spielzeuggestalten.
Die von ihm erarbeiteten didaktischen „Lehrblätter“ vermittelten Einsichten zur Wirkung von Form, Farbe und Dekor.
Legendär sind seine Bilder- und Motivsammlungen und die Illustrationen zur erzgebirgischen Spielzeugwelt.

GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt" 1

GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt" 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt" 3

GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt" 4

Reifendreherwerkstatt im Freilichtmuseum
Mai 19 um 10:00 – 12:30

Das Freilichtmuseum wurde 1973 als eine Abteilung des Spielzeugmuseums Seiffen eröffnet – Schwerpunkte sind die holzverarbeitenden Berufe des Erzgebirges und in Besonderheit die Werkstätten, Maschinen und Technologien der erzgebirgischen Spielwarenfertigung.
Ein Zentrum ist die in situ erhaltene Reifendreherei von 1760.

Erleben Sie einen Rundgang durch 14 Gebäudekomplexe, darunter 2 Wasserkraftanlagen.
Das Freilichtmuseum befindet sich auf einem Gelände mit einer Größe von 3 ha  im Streusiedlungscharakter des 19. Jahrhunderts mit Steigen, Mauern, Brücken, Wassergräben, Gärten.
Sie besichtigen die Gebäude und zugänglichen Räumlichkeiten.

Täglich gibt es Vorführungen und Erklärungen des Reifendrehens im originalen Wasserkraft-Drehwerk. Mittagspause beim Reifendreher 12:00 – 13:00 Uhr

Gern können Sie vorab einen Besuch buchen unter: Freilichtmuseum

Freilichtmuseum Seiffen

 

Freilichtmuseum Seiffen

Freilichtmuseum Seiffen

 

 

Sonderausstellung “Das Häuselmacherhandwerk in Vergangenheit und Gegenwart”
Mai 19 um 10:00 – 17:00

Sonderausstellung zum Jubiläum: 25 Jahre Naumann Volkskunst Rechenberg-Bienenmühle

im Spielzeugmuseum Seiffen

Das Häuselmacherhandwerk in Vergangenheit und Gegenwart

Seit 25 Jahren werden in der Familienwerkstatt Naumann in der Ortschaft Rechenberg-Bienenmühle hölzerne Gebäude im Kleinformat gefertigt.
Die aus Buchen- und Kiefernholz sowie unterschiedlichem Furnier gestalteten Häuschen nehmen zumeist Bezug auf originale Vorbilder in Sachsen, speziell der Erzgebirgsregion.
Oft werden auf weiß grundierten Hausbereichen detailliert und aufwändig die typischen Fachwerkskonstruktionen aufgemalt.
Herausragend aus dem kaum überschaubaren Gesamtsortiment der Naumanns sind für Liebhaber des modellhaften Sammlerstückes repräsentative und für die sächsische Bauhistorie bedeutsame Bauwerke entstanden.
Kirchen, Häuser des historischen Handwerks, Wasserkraftanlagen, Schulgebäude oder prägnante Bauwerke des sächsischen Bergbaus widerspiegeln so eindrucksvoll die Region.
Zu den  Leidenschaften der Naumanns gehört zugleich eine Sammlung historischer Spielzeughäuschen seit 1900.
Die Ausstellung bietet insofern Genuss und Vergleichsmöglichkeiten im traditionellen  „Häuselmacherhandwerk“.

 

Plakat zur Ausstellung

Sonderausstellung "Das Häuselmacherhandwerk in Vergangenheit und Gegenwart" 5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonderausstellung "Das Häuselmacherhandwerk in Vergangenheit und Gegenwart" 6

Reifendreherwerkstatt im Freilichtmuseum
Mai 19 um 13:00 – 17:00

Das Freilichtmuseum wurde 1973 als eine Abteilung des Spielzeugmuseums Seiffen eröffnet – Schwerpunkte sind die holzverarbeitenden Berufe des Erzgebirges und in Besonderheit die Werkstätten, Maschinen und Technologien der erzgebirgischen Spielwarenfertigung.
Ein Zentrum ist die in situ erhaltene Reifendreherei von 1760.

Erleben Sie einen Rundgang durch 14 Gebäudekomplexe, darunter 2 Wasserkraftanlagen.
Das Freilichtmuseum befindet sich auf einem Gelände mit einer Größe von 3 ha  im Streusiedlungscharakter des 19. Jahrhunderts mit Steigen, Mauern, Brücken, Wassergräben, Gärten.
Sie besichtigen die Gebäude und zugänglichen Räumlichkeiten.

Täglich gibt es Vorführungen und Erklärungen des Reifendrehens im originalen Wasserkraft-Drehwerk. Mittagspause beim Reifendreher 12:00 – 13:00 Uhr

Gern können Sie vorab einen Besuch buchen unter: Freilichtmuseum

Freilichtmuseum Seiffen

 

Freilichtmuseum Seiffen

Freilichtmuseum Seiffen

 

 

Mai
20
Fr
GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt”
Mai 20 um 10:00 – 17:00

Ausstellung GALERIE IM TREPPENHAUS

HANS REICHELT.

Vom Gestalten und Zeichnen.
Sonderausstellung zum 100. Geburtstag

Gern können Sie vorab einen Besuch buchen unter: Spielzeugmuseum

Mit zahlreichen Entwürfen für das Handwerk und für das VERO-Design prägte Hans Reichelt (1922 – 2003)
über Jahrzehnte die Identität der erzgebirgischen Spielzeugregion.
Der Krieg verhinderte zwar ein abgeschlossenes Studium zum Gebrauchsgrafiker,
doch sein Wirken als Praktikant und Lehrer an der Spielwarenfachschule Seiffen (1946 – 1952) führte ihn über das Spielzeugmuseum Seiffen zum Spielzeuggestalten.
Die von ihm erarbeiteten didaktischen „Lehrblätter“ vermittelten Einsichten zur Wirkung von Form, Farbe und Dekor.
Legendär sind seine Bilder- und Motivsammlungen und die Illustrationen zur erzgebirgischen Spielzeugwelt.

GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt" 7

GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt" 8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt" 9

GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt" 10

Reifendreherwerkstatt im Freilichtmuseum
Mai 20 um 10:00 – 12:30

Das Freilichtmuseum wurde 1973 als eine Abteilung des Spielzeugmuseums Seiffen eröffnet – Schwerpunkte sind die holzverarbeitenden Berufe des Erzgebirges und in Besonderheit die Werkstätten, Maschinen und Technologien der erzgebirgischen Spielwarenfertigung.
Ein Zentrum ist die in situ erhaltene Reifendreherei von 1760.

Erleben Sie einen Rundgang durch 14 Gebäudekomplexe, darunter 2 Wasserkraftanlagen.
Das Freilichtmuseum befindet sich auf einem Gelände mit einer Größe von 3 ha  im Streusiedlungscharakter des 19. Jahrhunderts mit Steigen, Mauern, Brücken, Wassergräben, Gärten.
Sie besichtigen die Gebäude und zugänglichen Räumlichkeiten.

Täglich gibt es Vorführungen und Erklärungen des Reifendrehens im originalen Wasserkraft-Drehwerk. Mittagspause beim Reifendreher 12:00 – 13:00 Uhr

Gern können Sie vorab einen Besuch buchen unter: Freilichtmuseum

Freilichtmuseum Seiffen

 

Freilichtmuseum Seiffen

Freilichtmuseum Seiffen

 

 

Sonderausstellung “Das Häuselmacherhandwerk in Vergangenheit und Gegenwart”
Mai 20 um 10:00 – 17:00

Sonderausstellung zum Jubiläum: 25 Jahre Naumann Volkskunst Rechenberg-Bienenmühle

im Spielzeugmuseum Seiffen

Das Häuselmacherhandwerk in Vergangenheit und Gegenwart

Seit 25 Jahren werden in der Familienwerkstatt Naumann in der Ortschaft Rechenberg-Bienenmühle hölzerne Gebäude im Kleinformat gefertigt.
Die aus Buchen- und Kiefernholz sowie unterschiedlichem Furnier gestalteten Häuschen nehmen zumeist Bezug auf originale Vorbilder in Sachsen, speziell der Erzgebirgsregion.
Oft werden auf weiß grundierten Hausbereichen detailliert und aufwändig die typischen Fachwerkskonstruktionen aufgemalt.
Herausragend aus dem kaum überschaubaren Gesamtsortiment der Naumanns sind für Liebhaber des modellhaften Sammlerstückes repräsentative und für die sächsische Bauhistorie bedeutsame Bauwerke entstanden.
Kirchen, Häuser des historischen Handwerks, Wasserkraftanlagen, Schulgebäude oder prägnante Bauwerke des sächsischen Bergbaus widerspiegeln so eindrucksvoll die Region.
Zu den  Leidenschaften der Naumanns gehört zugleich eine Sammlung historischer Spielzeughäuschen seit 1900.
Die Ausstellung bietet insofern Genuss und Vergleichsmöglichkeiten im traditionellen  „Häuselmacherhandwerk“.

 

Plakat zur Ausstellung

Sonderausstellung "Das Häuselmacherhandwerk in Vergangenheit und Gegenwart" 11

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonderausstellung "Das Häuselmacherhandwerk in Vergangenheit und Gegenwart" 12

Reifendreherwerkstatt im Freilichtmuseum
Mai 20 um 13:00 – 17:00

Das Freilichtmuseum wurde 1973 als eine Abteilung des Spielzeugmuseums Seiffen eröffnet – Schwerpunkte sind die holzverarbeitenden Berufe des Erzgebirges und in Besonderheit die Werkstätten, Maschinen und Technologien der erzgebirgischen Spielwarenfertigung.
Ein Zentrum ist die in situ erhaltene Reifendreherei von 1760.

Erleben Sie einen Rundgang durch 14 Gebäudekomplexe, darunter 2 Wasserkraftanlagen.
Das Freilichtmuseum befindet sich auf einem Gelände mit einer Größe von 3 ha  im Streusiedlungscharakter des 19. Jahrhunderts mit Steigen, Mauern, Brücken, Wassergräben, Gärten.
Sie besichtigen die Gebäude und zugänglichen Räumlichkeiten.

Täglich gibt es Vorführungen und Erklärungen des Reifendrehens im originalen Wasserkraft-Drehwerk. Mittagspause beim Reifendreher 12:00 – 13:00 Uhr

Gern können Sie vorab einen Besuch buchen unter: Freilichtmuseum

Freilichtmuseum Seiffen

 

Freilichtmuseum Seiffen

Freilichtmuseum Seiffen

 

 

Mai
21
Sa
GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt”
Mai 21 um 10:00 – 17:00

Ausstellung GALERIE IM TREPPENHAUS

HANS REICHELT.

Vom Gestalten und Zeichnen.
Sonderausstellung zum 100. Geburtstag

Gern können Sie vorab einen Besuch buchen unter: Spielzeugmuseum

Mit zahlreichen Entwürfen für das Handwerk und für das VERO-Design prägte Hans Reichelt (1922 – 2003)
über Jahrzehnte die Identität der erzgebirgischen Spielzeugregion.
Der Krieg verhinderte zwar ein abgeschlossenes Studium zum Gebrauchsgrafiker,
doch sein Wirken als Praktikant und Lehrer an der Spielwarenfachschule Seiffen (1946 – 1952) führte ihn über das Spielzeugmuseum Seiffen zum Spielzeuggestalten.
Die von ihm erarbeiteten didaktischen „Lehrblätter“ vermittelten Einsichten zur Wirkung von Form, Farbe und Dekor.
Legendär sind seine Bilder- und Motivsammlungen und die Illustrationen zur erzgebirgischen Spielzeugwelt.

GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt" 13

GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt" 14

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt" 15

GALERIE IM TREPPENHAUS „100 Jahre Hans Reichelt" 16

Reifendreherwerkstatt im Freilichtmuseum
Mai 21 um 10:00 – 12:30

Das Freilichtmuseum wurde 1973 als eine Abteilung des Spielzeugmuseums Seiffen eröffnet – Schwerpunkte sind die holzverarbeitenden Berufe des Erzgebirges und in Besonderheit die Werkstätten, Maschinen und Technologien der erzgebirgischen Spielwarenfertigung.
Ein Zentrum ist die in situ erhaltene Reifendreherei von 1760.

Erleben Sie einen Rundgang durch 14 Gebäudekomplexe, darunter 2 Wasserkraftanlagen.
Das Freilichtmuseum befindet sich auf einem Gelände mit einer Größe von 3 ha  im Streusiedlungscharakter des 19. Jahrhunderts mit Steigen, Mauern, Brücken, Wassergräben, Gärten.
Sie besichtigen die Gebäude und zugänglichen Räumlichkeiten.

Täglich gibt es Vorführungen und Erklärungen des Reifendrehens im originalen Wasserkraft-Drehwerk. Mittagspause beim Reifendreher 12:00 – 13:00 Uhr

Gern können Sie vorab einen Besuch buchen unter: Freilichtmuseum

Freilichtmuseum Seiffen

 

Freilichtmuseum Seiffen

Freilichtmuseum Seiffen

 

 

Skip to content